Jahresrückblick 2021

Ein weiteres Corona-Jahr geht für den Radclub Kaufbeuren vorbei, geprägt von ständig wechselnden Vorschriften und schwierigen Trainingsbedingungen. Ausfallende Rennen, abgesagtes Trainingslager und Weihnachtsfeier - das alles zählt mittlerweile zum traurigen Alltag der Sportvereine.

Und dennoch kann der RC auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken, in der zahlreiche neue Mitglieder gewonnen und für den Mountainbikesport begeistert werden konnten. Zählte der Radclub vor Beginn der Pandemie noch 74 Mitglieder, so waren es zum 1.1.2021 bereits 104 und zum Jahresende nun ganze 114 Mitglieder, darunter 39 Kinder, die mittlerweile in fünf verschiedenen Gruppen trainieren. Anders als der Großteil der Sportvereine gewinnt der Radsport immer mehr Anhänger und der Aufwärtstrend hält weiter an. „Gerade im Kinder- und Jugendbereich erfahren wir einen Boom.“, stellen die Trainer des Radclubs fest. Aufgrund der immer steigenden Nachfrage organisierte Vorstand Jonas Costian im Herbst einen D-Trainerlehrgang in Kaufbeuren, bei dem sich 22 Teilnehmer aus ganz Schwaben und Oberbayern als Betreuer für Mountainbike-Kindertraining weiterbildeten. 

Auch der Radclub Kaufbeuren hofft dadurch dauerhaft Verstärkung im Trainerbereich zu bekommen, da weitere Trainings- und Leistungsgruppen bereits in Planung sind. „Wir möchten den Kindern und Jugendlichen in erster Linie Spaß an der Bewegung, die richtige Technik und einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Mountainbike vermitteln, sie aber auch an Wettbewerbe heranführen. Leider stoßen wir aufgrund eines fehlenden Trainingsgeländes aber an unsere Grenzen.“ Im Moment versucht der Radclub den Bau eines Trailgeländes zu initiieren, in dem sinnvolles Techniktraining mit Kurvenlines, Drops usw. möglich ist und das auch der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. „Wir sehen in Kaufbeuren noch großes Potential, denn es herrscht ein großes Ungleichgewicht zwischen der Anzahl der aktiven Mountainbiker im Stadtgebiet und der vorhandenen Trainingsmöglichkeiten, auf denen Mountainbiker auch geduldet und erwünscht sind. Gerade für unsere Kleinsten wäre ein festes Trainingsgelände, wie etwa der Bikepark in Eschach (Buchenberg) optimal. Außerdem fände es mit Sicherheit großen Anklang bei den Jugendlichen und könnte mit einer naturnahen Gestaltung zu einem Aushängeschild der Stadt werden.“ 

Um Abwechslung im Training zu bieten und das entfallene Trainingslager etwas zu entschädigen fanden auch in diesem Jahr fordernde und motivierende Trainingseinheiten auf dem Bundesligagelände in Obergessertshausen, aber auch spaßorientiertes Techniktraining im Bikepark Eschach und am Gymnasium Türkheim statt, wo die Jüngsten sich im Fahrparcours von „Radelrum“ und bei Rennen auf der Tartanbahn messen konnten. 

Obwohl zahlreiche Rennen wie etwa das Kaufbeurer Heimrennen, der Auerberg-Marathon und das Kids-Cup-Rennen am Tänzelfestgelände aufgrund der Pandemie bzw. sterbender Eschen abgesagt werden mussten, konnten die Kids dennoch einige Rennen wie den Alpenwasser-Kids-Cup mit den Stationen Heimenkirch, Wildpoldsried und Oberammergau sowie das Ehrenberg-Burgenrennen in Reutte bestreiten. „Im nächsten Jahr ist es unser erklärtes Ziel mit einer größeren Gruppe an der lokalen Kinder-Rennserie teilzunehmen.“, so die Trainer. Dabei sein und Erfahrungen sammeln ist alles, auch wenn sich natürlich alle über Erfolge wie in diesem Jahr mit dem Gesamtsieg des Kids-Cups durch Luisa Lingg (U9) und dem 2. Platz durch Jonathan Lingg (U9) freuen. „Noch schöner wäre es, wenn wir mit einer ganzen Mannschaft so wie etwa die Fahrer aus Oberammergau oder Wildpoldsried antreten könnten.“ 

Auch im Erwachsenenbereich kann der Radclub auf einen großen Erfolg durch die Qualifikation für die UCI-Weltmeisterschaft von Klaus Gebhardt durch sein tolles Rennen beim Schleck Gran Fondo in Luxemburg zurückblicken. Der in der Altersklasse M70-74 startende Gebhardt absolvierte den fordernden 90 Kilometer langen Kurs in nur 2:38:12h und erfüllte somit die Qualifikationsnorm für die WM.

Das nächste Jahr bleibt insgesamt also weiter spannend und wird den RC vor weitere Herausforderungen stellen. „Im Moment bemühen wir uns gerade eine Strecke für ein Kinderrennen zu finden. Leider gestaltet sich die Suche sehr schwer und unser Renngelände am Tänzelfestplatz wird wohl auch im nächsten Jahr aufgrund des Eschensterbens nicht zur Verfügung stehen. Doch mindestens ein Rennen wird es 2022 in Kaufbeuren sicherlich geben.“ 

Bleibt zu hoffen, dass im Frühjahr mit dem Training begonnen werden und auch die neue Kinder- und Jugend-Rennradgruppe mit den neuen Leihrädern ins Training starten kann. Ein großes Dankeschön geht an alle Sponsoren und Unterstützer, die den Radclub im vergangenen Jahr mit Rad- und Geldspenden gefördert haben. 

 

Support Paket

Der Rad Club Kaufbeuren mit seinen Nachwuchsathleten darf sich kurz vor Weihnachten über ein Support Paket vom UCI ProTeam Gazprom freuen.

 

Das Support Paket ist vor allem mit Material für den Trainings- und Rennbetrieb gepackt. Darunter zählen von Reifen und Lenkerband, bis zu Ernährungsprodukten, wie einem Gel mit Erwärmungseffekt, um ein angenehmes Training in der kalten Jahreszeit zu ermöglichen, eine große Bandbreite an Artikeln. Zeitgleich liegt auch jedem Paket als besonderes Extra «ein superleichter Prologo-Sattel mit Carbon-Gestell» bei, was der Rennstall als «absolutes Profi-Material» bezeichnete.

 

Der RC Kaufbeuren bedankt sich für die Unterstützung. 

 

 

Sparkasse fördert Radsport

Radclub Kaufbeuren freut sich über Zuwachs und schafft neues Kinderrennrad an
Fahrradfahren boomt. Ob als Verkehrsmittel, Freizeitbeschäftigung oder Rennsport –das Zweirad, mit oder ohne Antrieb, ist als Fortbewegungsmittel so beliebt wie noch nie. Allein im vergangenen Jahr lag der Absatz an Fahrrädern und E-Bikes laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) bei 5,04 Millionen Einheiten und damit rund 17 Prozent über dem Vorjahreswert. „Es ist für Viele zurzeit einfach schön, an die frische Luft zu kommen und gleichzeitig hält man sich durch das Fahrradfahren fit“, bestätigt Jonas Costian, 1. Vorstand des Radclubs Kaufbeuren. Seit 1994 bietet der Verein Aktivitätenin allen Facetten des Radsports an – vom Lizenz-, über das Touren-, bis hin zum Hobbyfahren. „Gerade der Jugendbereich erlebte durch die Pandemie in den letzten zwei Jahren einen regelrechten ‚Run‘“, erzählt Costian. Für die Kids ist beim Radclub viel geboten: Auf kleinen Trail Parcours lernen sie die richtige Kurventechnik und das Überwinden verschiedenster Hindernisse und Untergründe, gleichzeitig wird dabei Haltemuskulatur und Ausdauer trainiert. Das Gelernte kann dann durch die regelmäßige Teilnahme an Contests wie dem ‚Kids-Cup‘ angewendet werden. Da der Bedarf an Trainingsrädern stetig wächst, freute sich Costian besonders, als Michael Sambeth von der Sparkasse Kaufbeuren dem Radclub zugunsten der Nachwuchsförderung eine Spende in Höhe von 500 € überreichte, die sogleich in die Anschaffung eines neuen Kinderrennrads investiert wurde.

 

Links: Jonas Costian, 1.Vorstand, rechts: Michael Sambeth (Sparkasse)

                                                                       

 

 

D-Trainerlehrgang

Der aktuelle Fahrradboom hat in den letzten beiden Jahren die Mitgliederzahl nicht nur des RC Kaufbeuren in die Höhe schnellen lassen, auch bei den umliegenden Vereinen steigen immer mehr Kinder und Jugendliche in den Radsport ein. Aus diesem Grunde organisierte der 1.Vorstand Jonas Costian am vergangenen Sonntag eine D-Trainerausbildung für interessierte Eltern und angehende C-Trainer, um dem Trainer-Nachwuchsproblem nachzukommen und auch in den eigenen Reihen für Verstärkung zu sorgen. Ganze 22 Teilnehmer aus dem gesamten Allgäu bis hin nach Oberammergau, Freising und Neuötting trafen sich im großen Kolpingssaal, um vom Bayernauswahltrainer der U15, Stefan Böhm, in Theorie und Praxis für die Vereinsarbeit geschult zu werden. Am Nachmittag ging es mit 15 Kids der RC Jugend an den Bärensee und die umliegenden Trails, wo mit künstlichen und natürlichen Hindernissen Trainingssituationen simuliert und der Umgang mit Jugendgruppen eingeübt wurde. Nun können die angehenden Trainer und Betreuer ihre Heimatvereine bei der Nachwuchsarbeit unterstützen. Beim RC Kaufbeuren startet das MTB-Training nach der Winterpause wieder mit hoffentlich zahlreichen Kindern und Jugendlichen im Frühjahr.

Kids-Cup Oberammergau

Einen erfolgreichen Saisonabschluss konnten Jonathan und Luisa beim letzten Rennen des Alpenwasser-Kids-Cups in Oberammergau verbuchen. Zwar lief das Rennen für die beiden RC-Starter aufgrund von Stürzen nicht optimal, so dass sie bei der Tageswertung auf den 5. bzw. 4. Rang unter den über 20 Teilnehmern der U9 landeten. Dennoch sicherte sich Luisa den Gesamtsieg der Rennserie, ihr Bruder landete hinter dem dreifachen Tagessieger Nick Helmstetter aus Oberammergau auf dem 2. Platz in der Gesamtwertung. Trotz der reduzierten Anzahl an Rennen konnten die RC-Kids tolle Erfahrungen sammeln und freuen sich auf die nächste Saison. 

Kids-Cup Wildpoldsried

Am Sonntag starteten die MTB-Kids beim 2.Rennen des Alpenwasser-Cups in Wildpoldsried. In einem spannenden Rennen gelang es Luisa Lingg den ersten Platz unter den sieben Teilnehmerinnen zu erreichen. Sie kämpft am kommenden Samstag beim letzten Rennen   in Oberammergau um den Gesamtsieg in der Altersklasse U9w. Ihr Bruder musste sich wie in Heimenkirch lediglich dem Oberammergauer Nick Helmstetter geschlagen geben und fuhr unter den 12 Startern der U9 männlich auf dem technisch abwechslungsreichen Kurs auf den zweiten Rang.

WM-Qualifikation geschafft

90 Kilometer in einer Zeit von 2:38:12h standen am Ende im Klassement für Klaus Gebhardt am vergangenen Wochenende beim Schleck Gran Fondo in Luxemburg. 

 

Als einer von 3000 Teilnehmern aus insgesamt 37 Nationen ging der Lizenzfahrer des RC Kaufbeuren an den Start und meisterte den selektiven Kurs und die 900 Höhenmeter des nach den Gebrüdern Schleck benannten WM-Qualifikationsrennens mit einer sensationellen Durchschnittsgeschwindigkeit von 34,13 km/h. Er musste sich lediglich dem Niederländer Jan Roeters geschlagen geben und erkämpfte den 2. Rang in seiner Altersklasse M70-74 (gesamt 92.). 

 

Somit gelang ihm die Qualifikation für die UCI-Weltmeisterschaft, die vom 06.-10.10.2021 in Sarajevo ausgetragen wird.

Kids-Cup Heimenkirch

Mit drei Teilnehmern ging der RC Kaufbeuren am Samstag, den 19.09. beim ersten Rennen des Alpenwasser-Kids-Cups in Heimenkirch an den Start. In der Altersklasse U11 fuhr Hannes Hilken auf dem technisch abwechslungsreichen Kurs auf einen guten 5. Rang. In der Altersklasse U9 schafften es Luisa und Jonathan Lingg jeweils sich den 2.Rang und somit einen Podestplatz zu sichern. Am nächsten Wochenende startet der zweite Lauf der Rennserie in Wildpoldsried, bevor am 2.10. der Sieger des diesjährigen  Alpenwasser-Cups in Oberammergau gekürt wird.

17. Ehrenberg Burgenrennen

Mit zwei Startern waren die MTB-Kids des RC-Kaufbeuren beim diesjährigen Ehrenberg Burgenrennen in Reutte vertreten. Bei der 17.Auflage des überregionalen Uphill-Mountainbikerennens legten die Teilnehmer im Kinderbereich 360 Höhenmeter auf der 5,3 Kilometer langen Strecke zurück. Trotz der teils schwierigen Streckenbedingungen gelang es den Kids des RC bei traumhaften Wetter von der Klause Reutte aus den Schlosskopf in einer tollen Zeit zu erklimmen. Als jüngste Teilnehmerin sicherte sich Luisa Lingg (U9) bei den Mädchen den 1.Platz in 35:36 Minuten. Ihr Bruder Jonathan (U9) maß sich als Bester seines Jahrgangs mit den starken Sportlern des Rennteams Racing Outlet Sonthofen und erreichte mit einer Zeit von 31:01 Minuten in der Kinder 1 (männlich)-Wertung (Jahrgang 2012 und jünger) den 4. Platz.

D-Trainerausbildung in Kaufbeuren

Download
2021-09-07-Ausschreibung-D-Trainerlehrga
Adobe Acrobat Dokument 89.1 KB

Am Sonntag, den 10.10.2021 organisiert der RC im Kolpinghaus eine D-Trainerausbildung von 9:00 - 15:30 Uhr. Die Ausbildung richtet sich an alle Interessierten oder Trainer, die ihre C-/B-Lizenz verlängern möchten (Anrechnung von 8h). Nach dem Theorieteil am Vormittag wird am Nachmittag mit der RC-Jugend ein Training stattfinden.

Bei Interesse meldet euch bitte bis 06.10.2021 unter kontakt@rc-kaufbeuren.de bei Jonas Costian an (Name, Verein, Anschrift, Telefonnummer). Weitere Infos findet ihr in der Ausschreibung. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Trainingstag Eschach

 

Bei herrlichem Sonnenschein legten neun MTB-Kids des RCK im Alter von 6-12 Jahren einen Trainingstag in Eschach ein. Neben dem Fahrtechnik-Training und einer Ausfahrt am Vormittag stand vor allem auch der Fahrspaß im Vordergrund. So konnten sich die Kids in der Jumpline und im Pumptrack austoben. Wir hoffen im nächsten Jahr auf eine Wiederholung!

 


neue RCK Trikots

MTB Kids-Cup abgesagt

 

Kaufbeuren. Nach einer langen coronabedingten Wettkampfpause planten die MTB-Kids am 18.09.2021 mit der Allgäu-Rennserie des Allgäu Alpenwasser Kids Cups zu starten und in Kaufbeuren zugleich die Schwäbische Meisterschaft in den Altersklassen U7-U19 auszutragen. Das letzte Rennen der regionalen Rennserie fand nunmehr coronabedingt vor zwei Jahren statt, seitdem trainieren die Kids und Jugendlichen ohne die Möglichkeit sich im Wettkampf messen zu dürfen.

 

Inmitten der Vorbereitungen auf das langersehnte Heimrennen musste nun der RC Kaufbeuren einen Rückschlag hinnehmen. Die Stadt erteilt dem Verein aufgrund des Eschensterbens in den Wertachauen keine Streckengenehmigung. Da die Stadtverwaltung keine Zeit hätte bis zum Rennen Mitte September die toten Bäume zu entfernen, könne das Rennen aufgrund der Gefahr, dass Äste auf die Rennstrecke fallen könnten, nicht stattfinden.

 

In den vergangenen eineinhalb Jahren gelang es dem kleinen Verein unter Leitung des 1.Vorstands Jonas Costian trotz der Corona-Einschränkungen eine Kinder Mountainbike-Abteilung mit nunmehr 35 Kindern und Jugendlichen aufzubauen, die in fünf verschiedenen Gruppen trainieren. Angesichts des Fahrradbooms wäre die Durchführung der Veranstaltung ein toller Motivationsschub für die Kids gewesen. Der Radclub hofft nun, dass im kommenden Jahr das Rennen in den Wertachauen wieder stattfinden kann.

 

Wechsel im Vorstand des RCK Kaufbeuren

Bei der dies jährigen Hauptversammlung im Puppentheater Kaufbeuren konnten wir, unter Corona Bedingungen,  den  neuen Vorstand für des Rad Club Kaufbeuren wählen.

 

  • 1 Vorstand:             Jonas Costian
  • 2 Vorstand:             Markus Hindelang
  • Kassenwesen:       Guido Hofmann
  • Revisoren:             Johannes Götz /Günther Maschke
  • Schriftführer:         Sebastian Alexander
  • Pressewart:            Carolin Lingg
  • Marketing:              Markus Hindelang
  • Triathlon:                Dr.Georg Vetterlein-Parbel
  • RTF:                        Franz Hofer
  • Montags-Training:  Franz Hofer
  • Organisation:         Werner Schmaus
  • Jugendfachwart:    Frank Kroll

Anneliese Joachim und Heinz Mükusch sind aus der Vorstandschaft auf eigenen Wunsch in den Ruhestand gegangen. Ihr Ausscheiden aus dem Amt bedauern wir sehr. 

Wir bedanken uns bei beiden für Ihre wertvollen Vereinsarbeit und stets vorbildlich geführte Kasse.

 

Ein weitere große Veränderung in der Vereinsspitze war der altersbedingte und gewünschte Rücktritt  aus dem Amt als Organisator von Hans Spazierer.

Ohne sein umsichtiges und zielorientiertes Handeln wäre der Verein nie gegründet worden. Nur durch seine stets Kompetenten und sicheren Sinn für das Machbare wurde die Geschichte vom Rad Club Kaufbeuren gestaltet.

Durch seine stetig unermüdliche Arbeit für den Radsport konnten viele Rennen im Allgäu ermöglicht werden. 

Da her bedauern wir seine Entscheidung sehr und verneigen uns vor seinem Lebenswerk dem Rad Club Kaufbeuren.

 

Wir wünschen Anneliese Joachim, Heinz Mükusch und Hans Spazierer weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

 

Eure Vorstandschaft

 

 

 

 

 Text: Sebastian Alexander

Nachtwächterführung

 

Am Freitag, den 23.07.2021 haben einige RCK Mitglieder eine Nachtwächterführung in der Innenstadt von Kaufbeuren absolviert. Am Ende der Führung wurde die Stadtmauer besichtigt.

 

Kids-Radparcours

 

Am Mittwoch, den 21.7.2021 legten die MTB-Kids eine zusätzliche Trainingseinheit auf dem Gelände des Gymnasiums Türkheim ein. Am Nachmittag durften sie einen mobilen Radparcours mit Geschicklichkeitsübungen nutzen und auf der Tartanbahn trainieren.

 

MTB Training in Obergessertshausen

 

Die Nachwuchssportler vom RC Kaufbeuren durften wieder auf der Bundesligarennstrecke vom MSC Wiesenbach in Obergessertshausen trainieren. Aufgeteilt in zwei Bambini und eine Jugendgruppe trainierten die jungen Sportler drei Stunden auf der anspruchsvollen noch teils nassen Strecke.

 

Einladung Jahreshauptversammlung

 

Datum: Freitag, 30.07.2021 um 19:00 Uhr

Wo: Puppentheater, Wagenseilstraße 14A, 87600 Kaufbeuren

 

1. Eröffnung

2. Protokoll Jahreshauptversammlung 2019

3. Begrüßung und Ansprache 1. Vorstand

4. Berichte von 2019 und 2020

5. Aussprache zu den Berichten

6. Ehrungen

7. Entlastungen

8. Wahlen

9. Anträge und verschiedenes

10. Vorschau

 

Schriftliche Anträge bitte bis zum 28.07.2021 an Jonas Costian, Buchloer Straße 17A, 87656 Germaringen

Stadtradeln

In diesem Jahr nimmt der RC Kaufbeuren mit einem eigenen Team am Wettbewerb „Stadtradeln“ teil. Im Aktionszeitraum vom 21.06.2021 bis 11.07.2021 gilt es, möglichst viele Kilometer privat und beruflich auf dem Rad zu absolvieren und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

 

Montagstraining

Am 07.06.2021 startet das Montagstraining wieder. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Bahnhof in Kaufbeuren. Ein Test wird nicht benötigt. Weitere Informationen gibt es bei Franz Hofer unter 08341 – 48 51 oder unter kontakt@rc-kaufbeuren.de.

 

Wenglinger Steige

Die RCK Jugend trainierte letzten Freitag an der Wenglinger Steige.

 

zurück im Training

Die Velowölfe sind zurück im Training. Durch die gute Entwicklung der Inzidenz in Kaufbeuren konnte mit dem Training wieder gestartet werden. Das Hygienekonzept wurde überarbeitet und an die aktuellen Situation angepasst. Die Großzahl an wechselnden Regeln stellt eine große Herausforderung dar, aber konnte gut gemeistert werden. Kinder die zum Probetraining kommen wollen, melden sich bitte bei Jonas Costian unter 0172 61 30 921 oder unter kontakt@rc-kaufbeuren.de.

 

SAVE the DATE

Diesen Termin sollte man sich gut notieren. Am Sonntag, 19.09.2021 findet der 6. MTB Kids Cup auf dem Tänzelfestplatz in Kaufbeuren statt. Die Vereinsspitze will dieses Rennen auch unter schwierigen Corona Bestimmungen durchführen. Ein Rahmenhygienekonzept liegt schon in der Schublade. Auch die anderen Veranstalter des Allgäuer Kids Cup planen ihre Rennen im Jahr 2021 zu veranstalten. Die Termine für die ganze Rennserie werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

 

online Elternabend

Der Rad Club Kaufbeuren lädt am Freitag, 05.03.2021 um 19:30 Uhr zum Elternabend für das Kinder- und

Jugendtraining ein. Auch Eltern, deren Kinder nicht im Verein sind, können an diesem Online-Meeting

teilnehmen. Nicht Mitglieder können sich formlos unter kontakt@rc-kaufbeuren.de anmelden.

 

Online-Besprechung über Google Meet: Die Einladung mit Link wird per Email zwei Tage vorher verschickt.

Für das Programm muss keine Software installiert werden. Es reicht ein Internetbrowser.

 

Agenda RCK Elternabend:

 

-Stand Covid 19 Auflagen

-neue leicht geänderte Trainingszeiten

-Trainingslager 31.05 bis 03.06.2021 in Hagspiel

-Vorstellung Prävention gegen sexualisierte Gewalt

-Stützpunkttraining vom Schwäbischen Radsportverein

-neue Trikots

-neue RCK Kinder- und Jugendrennradgruppe

-Vorstellung Übungsleiter und Jugendfachwart

 

Mit freundlichen Grüßen,

Jonas Costian

1.Vorstand Rad Club Kaufbeuren e.V.

 

Mitgliedermeldung

Die Mitgliederzahlen beim Rad Club Kaufbeuren sind stark gestiegen. Am 01.01.2021 kann der RCK 103 Mitglieder an die Verbände BRV und BLSV melden. Besonders erfreulich ist, dass im Verein 39 Kinder und Jugendliche aktiv sind. Es wird erwartet, dass die Jugendsparte in diesem Jahr weiter wächst, weil es bereits einige interessierte auf einer Warteliste gibt. Mit Frank Kröll ist ein kommissarischer Jugendfachwart gefunden worden.

 

Weitere Unterstützung

 

Die Firma Mitschke aus Eggenthal unterstützt die stark wachsende Kinder- und Jugendgruppe vom Rad Club Kaufbeuren e.V. mit einer großzügigen Spende für die Anschaffung neuer Jugendrennräder. Mit den Fahrrädern wird eine neue Rennradgruppe aufgebaut. Die neuen Rennräder können von den Nachwuchssportlern kostenlos beim Verein ausgeliehen werden. Der Einstieg in den Sport wird dadurch sehr erleichtert. Bisher sind die Kinder und Jugendlichen vom Rad Club ausschließlich auf dem Mountainbike unterwegs. Für eine vollwertige Radsportausbildung ist die Abbildung aller Disziplinen notwendig. Auf dem Rennrad werden spezielle Fähigkeiten wie Windschatten fahren, eine richtige Tritttechnik und Gleichgewichtsübungen vermittelt.

 

MT MechaTronik GmbH